Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Mein 7. Blog

Ja ja ok, gestern habe ich nichts gebloggt - es war auch nüscht los. Alles der Einheitsbrei wie eh und je.

Heute hat sich daran nicht viel geändert. Nur dass wir wieder beim Pekip waren - und das war sehr schön. Mal schauen die anderen Frauen sind auch heiß auf Abwechslung - vielleicht treffen wir uns auch mal ohne Kinder. Das wäre doch echt eine schöne Sache.

Ja und mit Freude haben ich heute festegestellt, dass der August ja auch schon wieder vorbei geht. Wahnsinn! Bald ist September und der Herbst kann kommen. Ich lieeeebe den Herbst. Die Luft ist herrlich, meist ist es sonnig und noch warm und langsam aber sicher wird es abends wieder kühler und kuschliger. Viele Leute halten mich für verrückt, aber der Spätsommer und Herbst sind MEINE Jahreszeit. Ich fühle mich gut, ein Jahr geht langsam aber stetig. Unsere Geburtage kommen und natürlich Weihnachten - das ich schon immer total gern mochte (auch wenn es in den letzten Jahren zunehmend stressiger wurde). Die wichtigesten Ereignisse in meinem Leben fanden immer im letzten Jahresdrittel statt - und deswegen muss ich den Herbst einfach bevorzugen!!!

Tja nun - ich bin gespannt was die nächsten Tage so bringen. Vielleicht düse ich morgen mal wieder in die Stadt oder hier ins Dorf. Ach ja und es juckt mir in den Fingern endlich die Herbstdeko aus dem Keller zu holen. Mal schauen ob mein Blume- und Dekoladen um die Ecke was schönes hat - dann kann ich mich so richtig auf die kommende Zeit einstimmen.

Und vielleicht koche ich zum Wochenende auch mal wieder einen feinen Eintopf - dann ist alles gut!

So denn meine Weisheit des Tages :

 

Macht sich der August jetzt aus dem Staub-

wird fallen mit Sicherheit bald das Laub.

Der Herbst ist da - die tolle Zeit,

und ich bin wie immer ganz bereit-

und von der Sommerhitze befreit.

In diesem Sinne

Sanne

29.8.06 19:23, kommentieren

Mein 6. Blog

Also heute habe ich echt nicht viel ausgefressen - und entsprechend mager wird der Blog wohl ausfallen. Leider war das Wetter ja mal wieder nicht so bombastisch - ergo blieben wir zuhause, spielten mit dem Lütten, aßen, schmusten mit dem Lütten usw.

Es war nichts los!!!

Und trotzdem bin ich fix und alle - grotesk?

So bleibt nur meine Weisheit des Tages:

Nichtstun ist auch eine Kunst...

 

In diesem Sinne

Sanne

27.8.06 19:31, kommentieren

Mein 5. Blog

Heute ist mal wieder einer dieser Tage...

Um die Sache kurz zu machen: wir kennen jetzt die Notrufnummer des Gifttelefons und wissen, dass unsere schöne Zimmerpflanze ein "Einblatt" ist. Ich denke das sagt alles.

Es gibt aber auch erfreuliches zu berichten: der Sauerkrautauflauf (den ich heute das erste Mal gekocht habe) schmeckt sehr lecker. Auf das gute alte Dr. Oetker-Kochbuch ist doch Verlass - auf die durchschlagende Wirkung des Sauerkrauts indes auch...

Das zweite erfreuliche Ereignis ist - und das wird mit Sicherheit noch gebührend gefeiert - dass unsere sehr lauten und rücksichtslosen Nachbarn über uns ausgezogen sind!!!

Für die guten Leute fing der Tag immer erst gegen 22 Uhr an - dann ging nochmal ein paar Stunden die Post ab - incl. Dauerduschen nach 00 Uhr und plärrendem Baby - welches aber nicht etwa beruhigt wurde - nööö, man kann dann viel besser Seilspringen oder Türen schlagen...

Und als hätte ich es geahnt: der Bohlen ist sein Weibchen los. Und soll ich mal was sagen? Ich gratuliere ihr zu ihrer wiederentdeckten Intelligenz. Ich glaube in dem Alter lässt sich ein Mann nicht mehr "ändern" - vor allem nicht wenn er sich für den ungekrönten King of Deutschland hält und an krankhafter Selbstüberschätzung leidet. Ts - was ein Idiot. Irgendwann wird er wahrscheinlich auf der Sonnenbank verglühen oder sich als Gollum-Double durchs Leben schlagen. Aber wie man diesen atomgebräunten Lackaffen kennt, würde er selbst aus dieser Misere Kapital schlagen. Mann, was ein

Ansonsten gehts mir prima. Ich komme mit meinem Buch gut voran und es ist wirklich spannend zu lesen - manchmal sogar - überraschenderweise - recht versaut.

À propos versaut...

 

Meine Weisheit des Tages:

Wenn dein Macker in fremde Betten steigt-

dann geh'

weil dir nichts anderes übrig bleibt.

Doch denke an die alte Leier-

tritt ihm vorher noch mal saftig in die Eier.

 

In diesem Sinne liebe Estefania,

Sanne

26.8.06 19:29, kommentieren

Mein 4. Blog

Jaja was muss man heute über den feinen Herrn Bohlen lesen? Offenbar ist der genauso blöd wie alle Welt denkt - hat zuhause eine Freundin und ein Baby und vergnügt sich mit blutjungen Mädels. Man muss sich wirklich wundern mit welchen Methoden so manch ein verwelkender Plattenmillionär in Lederstrumpfoptik sein Image aufzupolieren versucht - nur irgendwie merkt der gute Mann nicht wie lächerlich er sich macht. Dies zeigt einmal mehr welch' Geistes Kind der Gute ist. Echt - unterste Schublade.


Sooo genug abgerotzt - denn auf irgendwem muss man ja rumhacken wenn man selber auch "Dreck" am Stecken hat... trotzdem Danke für den Eisbecher mein Schatz...

Ich liiiieeebe Eis...leider kann man das an diesem Körperteil sehr gut erkennen:

Wo wir grad beim Thema sind: Es ist doch verdammt schwer zu entscheiden was man so kochen kann. Man hat ein ganz passables Repertoire, kocht gut und gerne - aber wenn die Frage nach dem "Was" aufkommt werden die Achseln gezuckt und eine Eingung ist nur schwerlich ohne Waffengewalt zu erzielen.

Offenbar stimmt der Spruch: "Wer keine Probleme hat, der macht sich welche!"

Beim Thema "Problem" fällt mir noch meine Perspektive für den heutigen Abend ein: Fussball. Na super - aber wer weiß, vielleicht ist das ja ein Wink des Schicksals und ich kann wieder ein wenig in meinem Buch schmökern - hach so wird aus einer vermeintlichen Katastrophe doch glatt ne' Chance. Mein Göttergatte würde das wahrscheinlich genau andersrum sehen. Aber so sind se' - die Männer. Klauen einem den Käse von der Pizza, schnarchen zweistimmig und wissen und können alles

Aber irgendwie haben wir sie doch lieb --> und das grenzt manchmal trotzdem wirklich an Masochismus (Mädels - ihr wisst wovon ich rede ... oder kann mir von euch eine sagen weshalb Männer fast ausschließlich auf stark blähende Lebensmittel stehen ... noch Fragen?)

Meine Weisheit des Tages:

Mein Mann und seine Bohne-

ich kenn' ihn gar nicht ohne.

In diesem Sinne

Sanne

25.8.06 20:12, kommentieren

Mein 3. Blog

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich froh über meine glückliche und unbeschwerte Kindheit bin. Das Mädel aus Österreich tut mir so unendlich Leid - unvorstellbar welche Qualen sie erleiden musste - ganz zu schweigen von dem Trauma ohne Eltern, Freunde und Freude aufzuwachsen. Der Entführer/Schänder gehört meiner Meinung nach für den Rest seines Lebens in Einzelhaft. Ich könnte kotzen... (edit: Habe heute erst gelesen dass er sich seiner gerechten Strafe entzogen hat. Er wird wohl gewusst haben warum?)

Themenwechsel - ich werde sonst noch ausfallend.

Heute war unser Babysitter wieder da. Der Lütte gewöhnt sich immer schneller an sie - schön. Ich freue mich auf die Entlastung und die theoretische Möglichkeit vielleicht im Herbst mal wieder mit meinem Schatz ins Kino zu gehen!!!

Mit meinem Buch komme ich leider nicht so schnell voran wie erhofft. Abends bin ich dann doch oft zu müde und schaffe 1 Kapitel. Suuuuper. Tagsüber geht's grad gar nicht - egal. Allerdings stehen auf meiner Leseliste mindestens noch 10 Titel. Vielleicht schaffe ich die ja bis zur Volljährigkeit unseres Sohnemanns?

Beim Thema Horror fällt mir noch ein verrücktes Erlebnis von heute ein. Da mein Gatte ja gestern den Rasen gemäht hat, wurden die vielen Ameiseneingänge wieder freigelegt. Also ist der Rasen übersäht mit braunen sandigen Flecken. Ich komme heute in die Küche und sehe aus dem Augenwinkel eben diese Flecken - allerdings viel mehr als noch ein paar Stunden zuvor. Ich schaue also direkt hin und erschrecke mich: VÖGEL - mindestens 50 Flattermännern hocken um diese sandigen Flächen und picken Ameisen . Alles Spatzen und alle höchst erregt (kein Wunder bei dem Buffet!). Ich kam mir vor wie bei "Die Vögel". Als ich mich auf das Fenster zubewegte flogen alle Piepmätze weg und wurden bis jetzt nicht mehr gesichtet.

Tjahm - und bald ist Wochenende - endlich mal ohne Besuch oder Wochenendtour in die Heimat. Schön ich freue mich. Wir werden schön kochen, mit dem Lütten spielen und schmusen, den Garten herbstfit machen, Filme gucken und abspannen! Vielleicht schaffe ich es sogar ein wenig weiterzulesen!!!!?

Meine Weisheit des Tages:

Hast du viele Spatzen auf dem Rasen-

brauchst du deine Ameisen nicht zu vergasen!

 

In diesem Sinne


Sanne

24.8.06 19:57, kommentieren

Mein 2. Blog

Hmja, was kann ich heute berichten? Nicht viel - abgesehen davon dass mir ein wenig flau im Magen ist und der Lütte heute Stress beim Abendessen gemacht hat. Dabei habe ich extra einen leckeren Brei mit Aprikosen und Mandelmus gekocht - die Reaktion war ungefähr so uähbäääähu.

Tja, so ist das mit Kind...

Heute ist ja endlich wieder Lost-Tag und somit Staffelfinale (edit: neee stimmt ja doch nicht! Es geht weiter... grmpf). Ich hätte ja beinahe schon mal gelinst , aber ich konnte mich im letzten Moment noch am Riemen reißen.

Das fiel mir heute Nachmittag allerdings merklich schwerer als ich meinen Mann beim Rasenmähen bewundern durfte. Men at work - gerne mehr davon.

Wahrscheinlich werde ich mich nachher wieder mit meinem neuesten Schmöker ("Der Medicus" )in die Falle hauen und schon mal ein wenig vorpennen - der Lütte wird nämlich mit Sicherheit noch mal "kommen". That's life...

Meine Weisheit des Tages:

Ist dir im Magen merklich flau-

so wird folgen in Bälde ein fieser Toilettengau!

In diesem Sinne

Sanne

23.8.06 19:52, kommentieren

Mein 1. Blog

Na das is' ja was! Ich blogge also auch - mal schauen ob ich es regelmäßig durchhalte.

Tja was war heute los? Abgesehen vom Wiedersehen unserer Pekip-Gruppe - welches mir wirklich vie Spaß gemacht hat - musste ich zum Zaharzt! Auweia! Habe eine neue Füllung bekommen - also die alte raus und ne' neue Kunsstofffüllung rein. Und natürlich habe ich mir KEINE Spritze setzen lassen. Ziepelt zwar ein wenig - aber was soll's? Dafür laufe ich nicht den ganzen Abend mit ner' gefühlten Bongolippe rum.

Ansonsten hoffen der Lütte und ich auf besseres Wetter, denn bei dem Regen jagt man ja noch nicht mal seine Kütze raus...

Meine Weisheit des Tages:

Willst du eine Bongolippe nicht -

besser nimm die Spritze nicht.

In diesem Sinne

Sanne


22.8.06 20:13, kommentieren